Posts Tagged ‘übungen’

Bewegung

9. Juni 2012

Nach dem Krankheit, Faulheit und all den Anderen nun wieder Einhalt geboten wurde, habe ich heute wieder mein vollständiges Übungsprogramm geschafft.
Es sieht so aus:
2x
– Liegestützen auf den Knien, 10
– Sit Ups, 25
– Gegen Sit-Ups (Hüfte ranziehen), 25
– Bügelbrett, 30 Sekunden
– Invertiertes Bügelbrett, 30 Sekunden
– Auf der Seite liegen und Beine hoch, 25 mal
– Auf der Seite liegen und Hintern hoch, 30 Sekunden
– Auf dem Rücken liegen und Hintern hoch, Beine zusammen!, 30 Sekunden
– Adler, 30 Sekunden minimal
– Beine nach hinten & hoch, 25 mal
– An der Wand sitzen, 30 Sekunden
– Beine seitlich stehend, 25 mal

1x
Mit den Hanteln:
Liegend, Hanteln gerade hochdrücken, 25 mal
Liegend, Hanteln seitlich hoch, 25 mal <- wieder erhöht, ging beim zweiten Mal doch
Stehend, Hanteln nach vorne, 30 Sekunden
Stehend, Hanteln zur Seite, 30 Sekunden
Stehend, Hanteln nach vorn strecken, 25 mal
Stehend, Hanteln seitlich heben, 25 mal
Stehend, Hanteln tief hebend, 25 mal
Stehend, Hanteln über Kopf heben, 25 mal

Ich brauche dafür ungefähr eine Stunde Zeit, etwas Platz, und natürlich Hanteln. Meine sind ganz niedliche mit jeweils 2 kg, aber man merkt sie. Und die Sit Ups…uff! Ich kann fühlen wie meine Bauchmuskeln wachsen!! 😀

Ein Glück wurde ich heute vom Herrn Yager rechtzeitig geweckt, ca. 4 Minuten bevor es mein Wecker getan hätte – der Unterschied war nur, dass ich für den guten Yager auch aufstehen musste, und ihn nicht einfach ausmachen konnte 😀 Das hat mir glaube ich ein paar Stunden Wachsein extra verschafft, und daher bin ich jetzt auch schon durch mit dem Sportteil. Ich werde nun also duschen, dann den Hund über Wiesen und Felder scheuchen bis sie sich nicht mehr bewegt, und dann Vampire Sachen zusammen packen… 😀 Achja, wo ich grade bei Sport war: Ich hasse Fußball! Ja, ich spiele es durchaus wenn sich die Gelegenheit bietet, aber ich hasse:
– Sportplätze mit Groupie-Mädels die nicht mitspielen (dürfen? wollen? niemand fragt sie). Weil Sport für alle da ist, und ich es hasse wenn man mich kategorisch zu den Rumstehpersonen zählt, nur weil ich zufällig Brüste habe.
– Geschrei wenn ich durch die Straßen gehe, nur weil irgend so ein Typ zufällig auch mal wieder was getroffen hat.
– Die Tatsache dass Leistungssportteams nach Geschlechtern getrennt sind. Das Frauenfußball unkoordinierter Unfug ist erkenne sogar ich. Gemischte Teams wären sicher nicht nur aus psychologischer Sicht sinnvoll.
– Besoffene Idioten die ihr scheiß Bier in die Bahn kippen, mir am Hbf entgegenkommen, Bahnen aufhalten, grölen, hüpfen und saufen. Ich wünsche mir jedes mal wieder ne Shotgun.
– „Nee ich hab keine Zeit, ich guck Fußball“ <- wagt es ja nicht mir so jemals Abzusagen!
– Überall scheiß Deutschlandflaggen weil wir ja alle so voll Deutschland und Bäume sind.

So, genug geärgert, fahren wir mit dem angenehmen Teil des Tages fort – nämlich Duschen, mit diesem üüüübelst geilen Schokoduschgel…<3

Advertisements

Huff!

3. Mai 2012

Ist zwar nicht mehr ganz Sieben Uhr (mehr so…kurz nach Elf *hust*), aber ich bin wach (und war ja wegen Nachtblog und Nicci aushorchen erst um Viertel nach zwei im Bettchen), und hab meine zwei Durchgänge der Übungen für heute schon komplett. Ich freu mich ja schon so darauf dass sie irgendwann Wirkung zeigen werden ^.^ Also, sichtbare Wirkungen. Das wird gut.
Was ich tat (und in Zukunft mit mehreren Übungen zusammen machen werde):
• Adler-Übung (Flach auf dem Bauch liegen, Arme, Kopf und Beine hoch). Ich stellte fest dass man deutlich weniger unbequem liegt wenn man angespannte Bauchmuskeln als Auflagefläche verwendet. Ist dann auch deutlich anstrengender 😀
• Bügelbrett-Übung (Auf die Unterarme gestützt, Rücken grade und horizontal ausgerichtet, Beine gestreckt zum Boden). Abgesehen davon dass man ständig wegrutscht – sau unangenehm 😀 Aber fühl sich ansonsten ganz nützlich an.
• 25 Sit Ups (Auf dem Rücken liegen, Beine hoch und so halten als würde man die Unterschenkel im rechten Winkel auf etwas drauflegen, Arme überkreuz auf die Brust, kleine Bewegung mit dem Oberkörper in Richtung der Beine) Wenn man nur diese kleine Bewegung macht nimmt man auch nicht immer den Schwung aus dem Rücken.
• Beine nach Hinten – Übung (Ich weiß nur keinen Namen dafür. Auf die Hände und Knie gestützt, ein Bein wird leicht angehoben und dann gerade nach hinten gestreckt und zurück gezogen. Ganz oft.) Neerrrvt, belastet meine Schultern und Arme immer mehr als das Bein 😀
• Seitlich Beine hoch – Übung (kennt man aus Oliver & Co, macht der Pudel. Seitliche Lage, auf den entsprechenden Ellenbogen gestützt, Körper gerade, und das obere Bein wird angespannt und hoch gehoben. Und auch wieder runter. Ganz oft.) Das mag ich ganz gerne, ist weniger nervig und ich freu mich immer wenn es anstrengend wird.
• Po-hoch-Übung (Rückenlage, der Po wird hochgehoben soweit es ohne Einsatz der Schultern geht, Beine angewinkelt) Mag ich weil ich es lange kann. Wenn ich besser bin werde ich dazu noch die Beine abwechselnd ausstrecken.
• Seitliche Po-und-alles-andere-hoch-Übung (Seitenlage, man stützt sich auf den jeweiligen Unterarm, und hebt den Körper gerade an, der Fuß ist die andere Stütze) Das ma ich auch ganz gerne.

Eigentlich sollte man drei Durchgänge machen, ich bleibe bei zweien, das ist fies genug für den Anfang. Wenn ich nicht mehr ganz so halbtot bin danach werde ich es auf drei erhöhen. Und Xanathos hat mir schon angedroht dass er mehr Übungen für mich hat. Na ich bin gespannt 🙂
Jetzt wirds jedenfalls langsam Zeit fürs Frühstück. Oder..fürs Frühstück einkaufen ^^“
Habt einen schönen Tag,
Lara