Posts Tagged ‘pirat’

Best Of Miese Handyfotos

6. April 2016

Nur, um den letzten Beitrag nicht ganz ohne weitere Worte stehen zu lassen:
Der Tumor im Bein der Laus wurde herausgeschnitten, es ist ein Fibrosarkom. Einer von der Sorte die garstig ist, aber langsam streut. Wir könten Glück haben. Weiß man aber nicht. In jedem Fall ist es ab jetzt ein Zeitspiel.

Um diese Zeit jedoch sinnvoll zu nutzen werden Laus und ich demnächst ein paar Videos für Euch, verehrte Leserschaft, drehen.
Vorher, sozusagen als Einstimmung, gibt es aber noch etwas, dass ich schon lange mal los werden wollte. BEST OF MIESE HANDYFOTOS!
Die Compilation des Todes, sozusagen. Here we go, viel Vergnügen:

1337er:

Mause-Sammlung:

Verband-Laus gegen den Rest der Welt:

Piraten:

Stickeralbum:

Hochschule Hannover:

Romantik:

Damals in Upahl:

Und damit sind wir auch schon durch. Ich hoffe Ihr hattet Spaß. Ich hatte welchen 🙂
Gute Nacht
Eure Schlaflara

Advertisements

Fotoshooting mit Arne Paulsen

8. September 2014

Arne Paulsen vermisst seinen Krug
Mr. Paulsen vermisst seinen Rum-Krug…
Vor ein paar Monaten habe ich ein Shooting mit dem weltberühmten (;)) Mr. Arne Paulsen gemacht. Der -ausnahmsweise saubere- Pirat begleitet sonst Mr. Hurley und die Pulveraffen zu ihren Konzerten, bringt ihre Beute unters Volk und heizt das Publikum ein, wenn es sich weigert zu tanzen.
Der Paulsen
Der gute Mister Paulsen kann sehr charmant sein – sofern man Gold oder Alkohol dabei hat und/oder schwer bewaffnet ist zumindest. Ansonsten neigt er nämlich eher zur piraten-typischen Drohhaltung, sofern man ihn nicht mit Schnaps und Schätzen zufriedenstellt. Darum werde ich mich jetzt nämlich wieder auf die Suche nach dem Rum machen, da ich ja doch fürchten muss ihm demnächst nochmal über den Weg zu laufen…
Der Arne will doch nur meinen Rum!
www.arne-paulsen.de

Arne Paulsen

26. Mai 2014

Arne Paulsen der schmutzige Pirat!

www.arne-paulsen.de

Freitags Füller #241

8. November 2013

1. Im November freue ich mich am meisten auf heute Abend.
2. Ein Kuchen und ich bin satt.
3. Es ist genau hier, in dem kleinen, dezent dreckigen Büro.
4. Chameleon Circuit zu hören beruhigt mich.
5. Wasser schmeckt nicht nach „gar nichts“. Wasser schmeckt nach Leben.
6. Zu lange schon habe ich meine Großmutter vernachlässigt.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf meinen Laethan, morgen habe ich Pirat sein geplant und Sonntag möchte ich zur Hälfte überspringen!