Posts Tagged ‘musik’

Fotoshooting mit Arne Paulsen

8. September 2014

Arne Paulsen vermisst seinen Krug
Mr. Paulsen vermisst seinen Rum-Krug…
Vor ein paar Monaten habe ich ein Shooting mit dem weltberühmten (;)) Mr. Arne Paulsen gemacht. Der -ausnahmsweise saubere- Pirat begleitet sonst Mr. Hurley und die Pulveraffen zu ihren Konzerten, bringt ihre Beute unters Volk und heizt das Publikum ein, wenn es sich weigert zu tanzen.
Der Paulsen
Der gute Mister Paulsen kann sehr charmant sein – sofern man Gold oder Alkohol dabei hat und/oder schwer bewaffnet ist zumindest. Ansonsten neigt er nämlich eher zur piraten-typischen Drohhaltung, sofern man ihn nicht mit Schnaps und Schätzen zufriedenstellt. Darum werde ich mich jetzt nämlich wieder auf die Suche nach dem Rum machen, da ich ja doch fürchten muss ihm demnächst nochmal über den Weg zu laufen…
Der Arne will doch nur meinen Rum!
www.arne-paulsen.de

Nachholbedarf

27. November 2013

So, ist ja schon wiede ein ganzes Stück her.
Meiner Bitte fürs Daumendrücken im letzten Post scheint nachgekommen worden zu sein, denn mein Fahrer nach Soest war sogar sehr nett, und ich hatte die Fahrt über sowohl meine Ruhe wenn ich wollte, als auch angenehme Musik und gute Unterhaltung wenn mir nach Quatschen war. Von Soest selbst habe ich leider kaum etwas gesehen, da wir die ganze Zeit auf dem (nebenbei bemerkt: riesigen!) Allerheiligenkirmes waren, was soviel bedeutete wie: Eingesperrt zwischen abertausenden mehr oder minder angetrunkenen Kirmesgästen. Zum Glück war es bei uns immer ein wenig ruhiger, wie das in den Mittelalterecken immer so ist. Das schätze ich tatsächlich sehr.
Die Pulveraffen waren gewohnt spaßig, und auch die anderen Bands waren angenehm lustige Gesellen zum gegenseitigen Pöbeln und Gernhaben.
Und der eine Schmuckstand…wäre ich reich, da würde ich mein ganzes Geld verprassen. Hach!
Das Wochenende war schnell rum, und erfüllt mit jeder Menge Tanz und Gesang. Oh, und natürlich mit POTTS BIER 😀
Ah, und wie es die gute Tradition gebietet will ich doch auch hier nochmal Werbung für die reizenden Kleider aus dem Hause Hurley & Co. machen, die man hier käuflich erwerben kann: HIER
Genug der Werbung für Andere, zurück zur Werbung für mich!
Ich habe mal wieder ein paar Fotos gemacht, die ich im nächsten Post mit Euch teilen werde.
Bis dahin viel Spaß,
Lara

Kultur des Wandels in Hannover

14. Juni 2013

Kommt alle zum Kultur des Wandels Festival am 15. und 16. Juni!

Es wird ein buntes und vielseitiges Programm geben, und das Beste: Alles ist umsonst und draußen. Also geht hin, lasst Euch die Sonne auf den Pelz scheinen und genießt zwei Tage frei von Geldsorgen in einer Kultur sozialen Miteiannders und kreativer Gesellschaft!

    Kröpcke, 15.6.
    12-23 Uhr: KdW-Themenräume mit Aktionen, Diskussionen, Spiel, Spannung, Spaß und Suppe.
    12 Uhr: „Granaten zu Klangschalen“ (Soundperformance)
    12:30 Uhr: „Amoroso“ (Weltmusik)
    13 Uhr: „Kröpcke, das Hannover Musical“
    14 Uhr: Recycling-Modenschau: „playbag“ + „Wiederkäuer“
    15 Uhr: offene Kröpcke-Uhr / SpeakersCorner + ???
    16 Uhr: Music Acts mit Panflöte, Chansons, Percussion
    17 Uhr: Acromion Akrobatiktheater
    Zwischendrin Interviews, Klamottentausch, WalkActs + mehr
    18-22 Uhr: Bühnenprogramm mit Glocksee GrooveSession, Penelope’s Traum, Nachtwind, GrinReaper
    ab 22 Uhr: Pyjamaparty, Feuertonne, Storytelling, Astrologie

    Ballhof, 16.6.
    12-18 Uhr: aware&fair market, vegetarisches Mitbringbuffet, KdW-Räume und Aktionen
    12 Uhr: Begrüßung mit Buffet
    12:30 Uhr: „Kröpcke, das Hannover Musical“
    13 Uhr: „Balkan-Tanzkreis“ zum Mittanzen
    13:30 Uhr: „Caribbean Dance Salsa“
    15 Uhr: Democracy in Motion, Streetperformance/Flashmob
    15:30 Uhr: „Hannover tanzt historisch“
    16 Uhr: „Salsa schnuppern“ zum Mittanzen
    17 Uhr: Open Forum mit Zeitkreditmoderation:
    „Kultur des Wandels – konkrete Utopien für Hannover“

Wir sehen uns!

Yay for today

4. Juli 2012

Früh aufgestanden (7.35 Uhr ohne Wecker) fängt der Tag doch gleich viel besser an.
Ich konnte zwar Gestern nur mies einschlafen, aber irgendwann scheint es ja doch geklappt zu haben. Und nun mache ich mich gleich auf den Weg in die FH, noch ein wenig schneiden und dann ab 13 Uhr die drei Prüfungen des Tages (und des Semesters) hinter mich bringen.
Ich stellte übrigens fest dass es sich auch verkehrt herum in meinem Bett gut liegt, die Aussicht auf einen blauen Himmel und das gegenüberliegende Haus ist gar nicht mal schlecht.

Musikalische Untermalung.

Es ist jetzt 9.40 Uhr, um 11 will ich in der FH sein, ich sollte also in ca. 20 Minuten losgehen. Das klingt doch ganz passabel, mh?

Ich habe Wahrnehmungspsychologie, Medienrecht und nochmal Medienrecht gelernt (Unsere drei Prüfungen. Ja. Unterschiedliches Medienrecht ;)), und fühle mich soweit ganz akzeptabel vorbereitet. In der Bahn werde ich meine Notizen nocheinmal überfliegen, und dann passt das schon. So hart können die Prüfungen nicht sein, sonst würden sie a) nicht auf dem selben Tag liegen und b) hätten wir mehr Zeit zum Lernen gehabt (4 Tage für Medienrecht, darunter Samstag und Sonntag). Ich bin also relativ sorgenfrei und gehe entspannt meiner Wege.
Jetzt wo ich den Imagefilm fürs Kunstmuseum fertig habe habe ich auch etwas Vernünftiges um mich fürs Praktikum zu bewerben, und werde das in Kürze tun. Wirdd ja auch langsam Zeit, nech?

Dank Xanathos habe ich auch bald wieder ein funktionierendes Netzteil, und damit Zugriff auf meinen eigenen Laptop. Momentan habe ich seinen im Beschlag.
Gott, was freu ich mich auf meine eigenen Daten, Programme, Lesezeichen – und vorallem auf Musik! Meeehr Musik als nur das was mir Youtube als Jukebox anbieten kann!
Das wird gut…

Was auch gut wird: Meine Figur. Ich mache jetzt wiedere halbwegs regelmäßig Sport, und das sieht man auch. Noch besser als das „Oh, du hast abgenommen!“ ist nur das Gefühl vor dem Spiegel zu stehen und sich zu denken „Yeeees! Und weiter!“. Sich selbst in angemessenem Maße schön zu finden ist gar nicht so ungut 😉

Damit genug von mir,
habt einen schönen Tag.

Lara

-1 Abgabe!

2. Juli 2012

Damit verbleiben noch 4 Abgaben für dieses Semester, davon eine für die ich mir neue Musik ranschaffen muss – aber jetzt weiß ich ja wo ich sie her bekomme.
Und nun wünsche ich vergnügliche 30 Sekunden mit dem Imagefilm fürs Kunstmuseum Wolfsburg:

Imagefilm Kunstmuseum Wolfsburg from Lara Conais