Archive for Juni 2013

Ein Wochenende

24. Juni 2013

Was für ein Wochenende!
Ich habe ein wunderbares Turnier hinter mir, mein Team hat einen verdienten 7. (6.!) Platz errungen, und viele neue und alte Bekannte getroffen. Aber fassen wir etwas gründlich zusammen:
Am Freitag sackte mich mein Fahrer ein. Er ist, am Rande bemerkt, ein Meister im Einparken. Aber zurück zum Thema.
Alles dabei!
Mein nicht allzu knappes Gepäck wurde fachmännisch im Kofferraum verstaut, und nach kurzer Beratung zwecks Reiseproviant ging es los, unseren zweiten Mitfahrer einsammeln. Nachdem ich mich bei dem Versuch ihn im Studentenwohnheim zu finden dezent in der Tür vertan hatte, er aber zu mir fand, konnten wir unsere Reise dann auch in Richtung Autobahn fortsetzen.
Mit guter Unterhaltung durch meine zwei Mitreisenden, einer angenehmen Musikauswahl und gutem Wetter brachen wir auf, wurden jedoch durch diverse Nahezu-Staus immer wieder aufgehalten. Wir sind sogar kurz durch Sturmregen gereist, und sahen die monströsen Geräte die Containerwagons von A nach B transportieren. Nach einem Fast-Unfall (nach links ziehen ist eine tolle Idee wenn man deutlich langsamer ist als die Leute 2 Meter hinter einem auf der linken Spur, genauso wie Überholen im Schneckentempo von ganz links) waren wir dann auch wieder alle wach.
Lange vor Sonnenuntergang erreichten wir unser Ziel, und lernten ersteinmal viel über den Aufbau von Zelten, hauptsächlich dadurch dass wir ungefähr alles falscch machten. Aber am Ende hatten auch wir ein schönes und stehendes Zelt, und waren sogar noch unter den ersten Ankömmlingen.
Nach der Essensbeschaffung gingen wir dann bald zum angenehmen Teil des Abends über – der Essensvernichtung; der sich auch die Vernichtung diverser Getränke anschloß. Was sich am nächsten Morgen rächte.
Das erste Spiel meines Teams verbrachte ich mit Anfeuern und Ausnüchtern, aber Spannung und gute Laune hatten den Restalkohol nur allzu bald in seine Schranken verwiesen, und frohgemuts warf nun auch ich mich in die Schlacht. Der Samstag verging mit 3 Siegen und nur einer Niederlage durchaus erfolgreich – und obwohl ich 2 Jahre ohne Training war, hatte ich nicht das Gefühl weniger gut zu sein als zuvor. Ein paar überaus erfolgreiche Manöver überzeugten mich davon dass Erfahrung nicht nur mehr ausmachte als Training – sondern Training einfach völlig unnötig ist 😀 Nein Quatsch. Aber ich bemerkte keinen Trainingsrückstand bei mir, ich war nicht langsamer oder unfähiger als sonst auch, und bin insgesamt sehr zufrieden mit meiner spielerischen Leistung, genauso wie auch mit der meiner Teamkameraden (und unserer zwei Söldner). Da ich aus dem Freitagabend gelernt hatte hielt ich mich am Samstag mit dem Alkohol zurück, und verkroch mich nach dem Duschen schon recht zeitig ins Zelt – was eine weise Entscheidung war, wie ich am nächsten Morgen feststellen durfte.
Unser zweiter Spieltag war nicht ganz so erfolgreich wie der erste, aber auch hier waren wir eindeutig gut in Form, und auch wenn wir nicht alles gewonnen haben, haben wir immer wieder sehr sehr gute Spielzüge verzeichnen können. Auch mit den zwei Söldnern bin ich im Rückblick sehr zufrieden.
Wir hatten einige Juggs die nur durch gute Kommunikation und super Reaktionen des Teams aufeinander möglich waren. Wir sind vielleicht kein Leistungsteam – aber wir pompfen uns beharrlich nach oben, und unsere Leistungen werden von Mal zu Mal besser. Ich habe wieder so richtig Feuer gefangen für den Sport, und werde es mir nicht nehmen lassen mit gesteigerter Anwesenheit beim Training zu glänzen.
Das einzig traurige war mein leerer Handyakku am Samstagabend. Plötzlich Laethan-Zwangspause zu haben war fies. Aber nur noch dreimal Schlafen, dann habe ich ihn wieder! :3
Zum Turnier an sich kann man sagen: Tolle Teams! Ich hatte sehr viel Spaß und konnte mich an vielen guten Gegenspielern erfreuen, die auch nach dem Spiel noch für gute Unterhaltung gesorgt haben. Die Organisation war bemerkenswert gut, und auch der kleine Stand der die ganze Zeit gutes Essen für wenig Geld ausgab war eine willkommene Bereicherung.
Danke dafür! Das war ein tolles Wochende mit Euch allen!

Als angemessenes Schlußwort bleibt mir nur zu sagen:
Alles verboten – trotzdem machen!

Kurz vor eins

21. Juni 2013

Es ist kurz vor eins!

Fast alles gepackt! ✓
Keine Packliste gemacht?! ✓
Gefrühstückt! ✓
Geduscht! ✓
WG Bewerbergespräch gehabt! ✓
Wäsche gewaschen und aufgehangen! ✓
Pompfe gefixt!
Heile Pompfe fotografiert! ✓
Tape eingepackt! ✓
Handy am Ladegerät! ✓
Freund unabsichtlich geweckt! ✓
Lustige Musik gehört! ✓
Turnierkleidung überdacht und bereitgelegt! ✓
Zahnbürste eingepackt! ✓
Mp3 Player mitnehmen! ✓
Bad O Wetterbericht checken! ✓

Dann fehlt ja nur noch:
Hunderunde ✓
Hundi zum Brüderchen bringen ✓
Futter dabei nicht vergessen ✓
Handy mitnehmen ✓
Alles einpacken was noch fehlt ✓
Kuscheltier und Kamera?! ✓✓
Proviant machen und einpacken
Rechtzeitig los gehen
Laethan schreiben ✓
Ankommen & Spaß haben ✓

Jugger!

21. Juni 2013

Heute! Heute fahr ich auf mein erstes Juggerturnier seit Jahren! 🙂
Ich bin natürlich nicht im Training, und meine Pompfe mach ich grade erst heile – aber bald ist es soweit! Ich freu mich tierisch und bin schon gespannt wen ich alles noch kenne. Heute ist auch ein voller Tag – neben Packen, Hunderunde und Pompfenbau steht heute auch noch eine WG Besucherin an, da meine liebste Mitbewohnerin auszieht, und dancha muss ich die Hundelaus noch zu meinem Bruder bringen – und dann gehts los! 😀
Ich bin schon sehr gespannt wies wird, und hoffe natürlich auf angemessene Wärme, nachdem die Bahn meinen Schlafsack nie wieder rausgerückt hat. Drückt mir die Daumen – denn hier ist es schon wieder saukalt nach dem Sturm mit Regen und Gewitter Gestern.

Nachtrag: So eine schöne Pompfe!
Bilder folgen wenn ich wieder da bin 🙂

Nachtrag: WAGH! Der Moment beim Packen an dem einem auffällt dass man keine Unterwäsche mehr hat! Oo

Jewels of the week

20. Juni 2013

Hey guys!

As I seem unable to go to sleep today, I just want to tell you about some parts of my week – and about it’s jewels 🙂
A good point to start with it is my pretty long-tongue-collie.

I just recently found this absolutely awesome blog here, which I just had to put into the link collection. I read a ton of articles there only today, and I love this. The author clearly knows what she’s writing about, and I agree to her in many terms. Also, I feel confirmed by her about my future plans of becoming a breeder, which feels quite comfortable. Guess I’ll ask some of my questions to her when the time comes.
For everyone not so close to me – I plan on becoming a dog breeder since I was 14 yeras old, and I actually wanted to breed with my first dog, Lara. But I was way to young for that, and I never attended any shows or stuff – and by now, I know that it was good to not do this with my first dog ever. Adding to this, Lara has some health issues I don’t want to reproduce if I can avoid it. And I can 🙂
Therefore, my breeding plans are for the long terms. By now I’m missing everything a breeder needs, expect a bitch and the will to breed and do good. But I don’t have any money (which you need as a breeder, because you have to pay not only stud fees but all this vet bills and toys for the pups and medicine and food and whatever you need for pups and won’t find in your kitchen), I don’t have a car (which I suspect to be a big advantage – sometimes you just need to see your vet faster than you can by riding the bus), I don’t have enough knowledge of dogs, inheritance, feeding and raising puppys, handling a pregnant bitch and so on and so on and so on, I don’t have a house (and a 60 qm flat could do, but reaching the garden without a hundred of stairs would be nice with a litter), and I don’t live in a romantic or in some way very nice place but in the middle of a big city. So, no breeding for me until all of this changed I guess. Oh, and before I actually got a bitch who’s health is as good as it’s brain of course :>
But enough of this. Read all of these articles, they’ll help you a lot if you’re into dogs or breeding. But be carefull, could happen you couldn’t stop reading…

I borrowed a friends camera, and took some pictures of our pretty dogs, which I wanted to share with you 🙂

Two roommates, Nuka and Lara :> Look how pretty Nuka became!

Heros with his cutest face :]

You should hear this song, actually.
Wer ist Ich – Shaban und Käptn Peng

After all the reading about dogs, I really am looking forward to breeding dogs later on. I already fantasize about my first litter, about the way my bitch would look, where I’d live and what I’d do with the puppies :> One problem I have, is the VDH thing As a seriosu breeder, you have to be a member of the VDH/FCI. But regularly reading Christoph Jungs blog, I don’t feel too good about the whole VDH thing. I actually came to the point that there are so much assholes on the top-ranks, and I’d have to throw out all of them before I can be happy there. So I’ll just go and check out the VDH group for britsh sheepdogs – maybe this guys are more likely to fit my image of good breeders. I’ll let you know.
So have a good day!

Kultur des Wandels – Heute am Ballhof

16. Juni 2013

Und Gestern am Köpcke!

Kultur des Wandels in Hannover

14. Juni 2013

Kommt alle zum Kultur des Wandels Festival am 15. und 16. Juni!

Es wird ein buntes und vielseitiges Programm geben, und das Beste: Alles ist umsonst und draußen. Also geht hin, lasst Euch die Sonne auf den Pelz scheinen und genießt zwei Tage frei von Geldsorgen in einer Kultur sozialen Miteiannders und kreativer Gesellschaft!

    Kröpcke, 15.6.
    12-23 Uhr: KdW-Themenräume mit Aktionen, Diskussionen, Spiel, Spannung, Spaß und Suppe.
    12 Uhr: „Granaten zu Klangschalen“ (Soundperformance)
    12:30 Uhr: „Amoroso“ (Weltmusik)
    13 Uhr: „Kröpcke, das Hannover Musical“
    14 Uhr: Recycling-Modenschau: „playbag“ + „Wiederkäuer“
    15 Uhr: offene Kröpcke-Uhr / SpeakersCorner + ???
    16 Uhr: Music Acts mit Panflöte, Chansons, Percussion
    17 Uhr: Acromion Akrobatiktheater
    Zwischendrin Interviews, Klamottentausch, WalkActs + mehr
    18-22 Uhr: Bühnenprogramm mit Glocksee GrooveSession, Penelope’s Traum, Nachtwind, GrinReaper
    ab 22 Uhr: Pyjamaparty, Feuertonne, Storytelling, Astrologie

    Ballhof, 16.6.
    12-18 Uhr: aware&fair market, vegetarisches Mitbringbuffet, KdW-Räume und Aktionen
    12 Uhr: Begrüßung mit Buffet
    12:30 Uhr: „Kröpcke, das Hannover Musical“
    13 Uhr: „Balkan-Tanzkreis“ zum Mittanzen
    13:30 Uhr: „Caribbean Dance Salsa“
    15 Uhr: Democracy in Motion, Streetperformance/Flashmob
    15:30 Uhr: „Hannover tanzt historisch“
    16 Uhr: „Salsa schnuppern“ zum Mittanzen
    17 Uhr: Open Forum mit Zeitkreditmoderation:
    „Kultur des Wandels – konkrete Utopien für Hannover“

Wir sehen uns!

Tipps für Hundebesitzer

13. Juni 2013

Nicht so klug ist es, als Hundebesitzer…

…auf die Idee zu kommen den Hund zu bürsten während man ordentliche, schwarze Klamotten an hat.
…erst auf die Idee zu kommen raus zu gehen wenn es schon fast regnet.
…der Winkel zu sein, um den sich eine Schleppleine zieht.
…den Hund zu baden wenn man saubere Kleidung an hat.
…dem Hund Rinderknochen schenken wenn man die nächsten drei Tage danach sein Zimmer noch betreten möchte.
…Strumpfhosen zusammen mit Hundedecken zu waschen…

🙂