Statt Schlaf: Schneeabenteuer! :D

Heute Nacht konnte ich nicht schlafen, und zwar gar nicht. Als es dann langsam 8 Uhr wurde war es selbst mir zum Schlafen zu spät, und gegen 9 war ich wieder soweit hergestellt dass ich geduscht und gebürstet das Haus hätte verlassen können. Aufgrund meiner nassen Haare und des permanenten Schneefalls habe ich davon jedoch vorerst Abstand genommen, und auch mein Hundchen eine Zeit lang verwünscht. Ob sie nicht einen Tag lang als Katze fungieren könnte und die Wohnung vielleicht doch nicht verlassen wollte? Aber sie wollte, und schließlich brachen wir auf. Tatsächlich machte der frisch gefallene und noch immer fallende Schnee uns beiden jedoch recht gute Laune (erst ihr, dann mir), und spielend und Bälle werfend zog ich meines Weges, ein begeisterter Schneepflug hintendrein.

Wir erreichten unser Ziel, eine größere Wiese, umgeben von nur wenigen Bäumen. Lara ist schon vorher immer sehr aufgedreht und hat es eilig weiter zu kommen, weil sie weiß dass das unsere Spielwiese ist – aber diesmal hatte sie Pech, denn kaum wollte ich ihr den Ball nachwerfen, verriss ich ihn und der Ball landete im Baum – mit der Schlaufe schön um ein kleines Ästchen gelegt, sodass er auch ja nicht durch Rütteln herunter zubekommen war.
Also hatte ich einen motivierten Hund, eine motivierte mich, und einen Ball im Baum. Lara lief ihn suchen – und fand ihn sogar. Und wollte ihn gar nich mehr alleine lassen, nachdem sie ihn in der Höhe erspäht hatte. Nunja, mir kam die rettende Idee – ein Hundeladen in kaum 5 Minuten Entfernung sollte Abhilfe schaffen, also brachen wir – Lara sichtlich schweren Herzens* – auf.
In dem Laden angekommen war die Auswahl der Bälle an Schnüren erschreckend gering. Als ich einen fand, fand ich einen, der hellblau und pink gefärbt war. Und Pink ist nicht unbedingt meine Lieblingsfarbe, wirklich. Auch wenn die Kombination zu dem Hellblau einen angenehmen Kaugummieffekt schaffte. Nunja, nach einer weiteren Runde um das einsame Spielzeugregal griff ich zu – nur um zu sehen, dass sich dahinter noch ein weiterer Ball versteckte! In Grün-Orange! 😀 Quasi perfekt! Wir liefen zur Kasse, wo die Kassiererin auch fast Laras Rasse erriet, und ich stellte verwundert fest dass sie blutete – vorne rechts hatte ein Ballen eine kleine Wunde vorzuweisen.
Ich überlegte schon das Spielen ausfallen zu lassen – aber da sie beim Laufen nun so gar keine Beschwerden zeigte, wollte ich uns beiden das Vergnügen nicht nehmen – und wir tobten, jetzt ungehindert und neu beballt, durch den Schnee 😀

Auf unserer Spielwiese werden auch Tannen zwischengelagert, dort ist ein Sammelplatz. Und die liegen toll im Kreis, sodass Lara hinein und hinaus hüpfen, springen und klettern kann. Vor ein paar Tagen war ihr das für ein paar Leckerlis noch zuviel der Mühe, jetzt beim Spielen ist sie darüber weggefegt wie eine Schneekönigin mit Anschwung 🙂 Und ich auch! Aber sie kann das eindeutig besser, meine Umkipp-Quote war die deutlich höhere, wo sie hingegen völlig elegant über die ganze Breitseite dahinsegelte.

Jedenfalls bin ich jetzt eines besseren belehrt! Schnee! Bleib! Und Hund! Sei niemals eine Katze! So ist es wunderschön!

* mir ist bewusst dass das eine geradezu blasphemische Behauptung frei von jeder Sachkunde ist, aber genau so sah es nunmal aus 😉

Advertisements

Schlagwörter: , , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s