Die eine Sache

…die eine Sache, für die ich Ronin immer noch wirklich dankbar bin, ist dass ich ohne ihn, ohne die Zeit mit ihm, meine Freiheit und auch meinen Xanathos niemals so zu schätzen gewusst hätte wie ich es heute kann.
Es fiel mir wieder einmal auf, als ich vorhin mit Leon buk und Rosenstolz hörte, dass nichts je besser war als jetzt, dass nichts so gut war wie Ronin zu verlassen, und mein Leben zu beginnen.
Auch wenn es nie einfach ist, auch wenn es häufig stressig ist, ich oft sauer, ärgerlich und traurig bin – es ist so viel besser als es war. Und es tut mir so gut. Ich freue mich schon auf den anbrechenden Tag. Ich werde viel schaffen, an diesem und an allen Tagen. Ich werde Xanathos und meinen Plan erfüllen, ich werde mich weniger über alles aufzuregen lernen. Ich werde alles so ordnen dass es wieder einfach, dass es wieder stressfrei wird. Das werde ich schaffen.
Schlaft gut.

Advertisements

Schlagwörter: , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s