Nuka

Gestern Sonntag Nacht haben wir Nuka vom Flughafen abgeholt, die neue Hündin meiner Mitbewohnerin. Sie kommt aus Ayamonte in Spanien, wo sie seit 2010 im Tierheim saß. Sie ist ca. 4 Jahre alt. Bevor sie zu uns kam hieß sie Andrea, das fanden wir umbenennungswürdig. Sonntag war sie noch sehr benommen vom Beruhigungsmittel dass sie für den Flug bekommen hatte, heute ist das langsam besser geworden, bis wir den Anschalter gefunden haben. Wir haben jedoch sehr viele wunde Stellen an ihr gefunden, ihre körperliche Verfassung lässt sich als schlecht zusammen fassen. An allen vier Pfoten sind die Zehen vom Krallenansatz an nach oben hin wund und blutig geleckt und gebissen, solche Stellen finden sich noch mehrere unter ihrem Fell. An vielen kleinen Stellen fehlt Fell, ihre Ohren sehen von innen auch nicht so gut aus. Inzwischen wissen wir dass sie diverse Pilze, Milben und sonstwelche Bakterien an sich dran hat, die für die fast überall kaputte Haut verantwortlich sind. Wir haben sie inzwischen auch einmal gebadet, mit Spezialschampoo gegen all dieses Zeug, und dabei festgestellt dass wirklich die komplette Haut rot und wund ist. Für die Milben in den Ohren hat sie ein Spezialmedikament, und noch ein Drittes dass zwischen die Schulterblätter kommt.
Das Baden fand sie unschön. Wir haben versucht sie sich wieder beruhigen zu lassen, aber nachdem sie immer panischer wurde und gar nicht mehr runterkam haben wir beschlossen das Schampoo zumindest noch auszuspülen – und irgendwann ist aus Panik schlagartig Ruhe geworden, ich nehme an sie hat schlicht festgestellt dass weder unsere Hände noch das Wasser ihr wehtun oder sie aufessen. Danach konnten wir sie völlig entspannt zuende abduschen, abtrocknen und aus der Wanne befördern.
Was an diesem Hund, abgesehen von ihrer gottgegebenen Ruhe, ihrer Ablehnung gegenüber Teppen und der miesen körperlichen Verfassung wirklich bemerkenswert ist, ist dass sie sofort zum Sandsack mutiert, wenn man versucht sie hochzuheben. Das funktioniert hundertprozentig reproduzierbar, so ein Spaß. Leider wird der Hund dadurch spontan sehr viel schwerer…Körperspannung hat doch manchmal etwas für sich ;D
Nuka ist aber auch in anderen Disziplinen besonders. Sie klettert gerne (und absolut umständlich) aufs Sofa, sie hält nichts von nassem Gras und ähnlich komischen Untergründen, und sie ist aus ihrer passiven Haltung aufgewacht als ich das erste Mal in ihrer Gegendwart einen Ball geschmissen habe. Seitdem zeigt sie reges Interesse an ihrer Umwelt und allem was da so ist, tatsächlich als hätten wir einen Anschalter gefunden. Wir haben sie inzwischen auch das erste Mal freilaufen lassen, sie hält sich ganz selbstverständlich in unserer Nähe, das mit dem Abrufen müssen wir aber noch üben. Aber wenn ich bedenke dass dieser Hund innerhalb von 3 Tagen bereits Sitz und Platz verinnerlicht hat, denke ich nicht dass sich uns da große Hindernisse auftuen werden.

Ach ja – Raclette im Atrium ist geil. Jetzt bin ich auch satt 😀
Genießt den Tag,
Lara

Advertisements

Schlagwörter: , , , , , , , ,

5 Antworten to “Nuka”

  1. Ventruemon Says:

    Das arme Tier. Ist ja echt gut das sie jetzt bei euch ist 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s