Und so weiter

Ich saß heute wieder an meinem Schnittplätzchen, in seliger Stille (zumindest nach dem ich die Tür zu gemacht hatte), und schnitt so vor mich hin. Naja. Ein wenig, weil mir permanent Dinge fehlten. Also, es wird immer schlimmer. Ich hab zwar inzwischen für einiges Lösungen gefunden, aber trotzdem bin ich hier und da noch recht unzufrieden. Voran komme ich trotzdem, wenn nun auch eher wenig, weil ich einfach so viel Zeit mit Suchen verbringe.
Spaß macht es trotzdem erschreckend viel. Schnitt könnte wirklich etwas für mich sein.

Ganz nebenbei ist der EU übrigens egal was wir von ihren Plänen halten, und will ACTA auch ohne zustimmung der Bevölkerung durchsetzen.
Ein paar geschmackvolle Zitate aus dem verlinkten Artikel:

In den Protokollen werden die Straßenproteste wie die Aktionen gegen Regierungs-Webseiten in Österreich und Tschechien als Aktionen der Netzgemeinde bewertet, die durch mangelhafte Informationen entstanden seien.
Die uninformierte Netzgemeinde, ist klar. Immerhin leben diese Menscen ja auch ausschließlich auf Basis von Wärmeleitpaste, und sind sowieso nicht stimmberechtigt. Wen interessieren schon Internetnutzer? Minderheiten braucht man ja bekanntermaßen eh nicht zu fragen wenn es um wichtige Entscheidungen geht, mh?

Die Europäische Kommission möchte allen Mitgliedstaaten ergänzendes Informationsmaterial zur Verfügung stellen, mit denen die ACTA-Gegner überzeugt werden können.
Süß, oder? Gebt Ihnen etwas Honig, ein paar süße Versprechungen, und schon werden wir euch alle wie Schafe auf Zucker hinter her rennen? Großartige Idee.

Und mein absoluter Favorit:
Es sei misslich, dass sich die Diskussion von den Freihandelsaspekten weg zu den Grundrechten verschoben habe. Grundsätzlich müsse immer darauf verwiesen werden, dass ACTA Arbeitsplätze in ganz Europa sichere, weil mit ACTA die Errungenschaften des geistigen Eigentums gegen die Chinas dieser Welt verteidigt würden.
Grundsätzlich braucht ja auch niemand Grundrechte, wenn er dafür Arbeitsplätze haben kann, nicht wahr? Und bestimmt wird das tolle, große ACTA dem bösen, gemeinen China auch ganz doll auf die gierigen kleinen Fingerchen hauen, mimimi. Ja. Wer’s glaubt.

Ein erbauliches Bild als Gute Nacht Häppchen:
The Internet against ACTA

Advertisements

Schlagwörter: , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s