Demo Review

Jo.
Ich war mit kurz nach 13 Uhr ziemlich perfekt da, denn vorher waren wohl vorallem Gelaber ertragen und Nazis vertreiben dran.
ich jedenfalls konnte gleich lostigern, war aber überrascht wie dünn besetzt die Frontlinie war. Da war es auch erstaunlich leise, weiter hinten war dann etwas mehr Stimmung. Aber das wirklich coole waren eigentlich die Plakate.
Über simple ‚STOPP ACTA‘ Schilder, zu ‚Kultureller Fortschritt ist in deinem Land leider nicht verfügbar‘ und ‚Y U NO LISTEN TO US GOVERNMENT?‘ war alles vertreten. Die verschiedenen Ideen dabei haben wirklich Spaß gemacht. Die ‚I’m so angry, I made a sign‘ Schilder mochte ich auch. Und natürlich das legendäre ‚Porn. The Internet is made for it‘. Schade war aber das abrupte und für mich wenig ersichtliche Ende der ganzen Sache. Und es war so schnell vorbei. Kaum 20 Minuten gelaufen, dann am Steintorplatz angekommen, und da dann nichts weiter passierte als dass Redner mit Masken in zu leise Megaphone sprachen die niemand hören oder verstehen konnte, und immer neue Leute versuchten immer nochmal mit den selbe Sprüchen Lärm zu schaffen, löste es sich dann von selbst auf. offenbar war das Abischt, aber ich fand das doof. Ich wäe gern noch weiter lautstark durch die Gegend gezogen, oder htte zumindest gern gesagt bekommen ‚Is nu vorbei bis auf etwas Gelaber dass du hier eh nicht hören wirst‘. Jo, man hätte sich ja mal die Route angucken können, ist richtig. Ich war trotzdem von der Kürze enttäuscht, und für wichtige Endansprachen hätte man uch Boxen beschaffen können – das hätte sicherlich geholfen. Denn von sich aus war die Demo nicht besonders laut. Nunja. es war gut dass ich da war, und es war gut dass soviele andere da waren.
Und wir haben plötzlich soviele schlechte Copyright-Witze parat gehabt 🙂
Ein anderes besonders schönes Plakat sagte: ‚Gott hat alles erschaffen, darum hat er auch das alleinige Uhrheberrecht‘. Das fand ich auch sehr schön. Der Herr dazu erklärte mir noch, „Man muss die CDU mit ihren eigenen Werten angreifen“. Großartige Idee und Umsetzung. Beides werde ich noch häufig zitieren (das hat er mir ausdrücklich erlaubt, eine schriftliche Genehmigung habe ich aber trotzdem nicht :D).
Also – schöne Demo, kreative Ideen, und toll soviele bekannte Gesichter (www.ragefaces.com) einmal auf der Straße zu sehen.
Tatsächliche Bekannte waren es aber erschreckender Weise eher weniger.
Aber vielleicht hab ich sie unter all den Guy Fawkes Masken auch nur nicht erkannt. Beeindruckend übrigens, dass die Masken für die Demo gestattet worden waren. Hat mich durchaus positiv überrascht. Wie so einiges in letzter Zeit.

Ich werde mich nochmal mit den zwei Monsterhunden in die Kälte wagen, bevor ich mich zum Biertrinken begeben kann. Und noch vorher duschen. Yay 😀
Habt eine schöne Nacht,
Lara

Advertisements

Schlagwörter: , , , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s