Wir

Es gibt kein Dunkel in der Welt,
die Sonne durchdringt selbst die Nacht,
solange du mich sicher hälst,
solange du über mich wachst.

Es gibt keine Schatten mehr,
das Licht ist gleißend – immerdar,
bei dir fällt alles von mir ab, was schwer
mir auf den Schultern lag.

Es gibt nur uns und niemand‘ sonst,
die Welt gehört uns ganz allein,
wir stehn im Auge des Orkans,
und werden doch unsterblich sein.

by Laracoa’08

Advertisements

Schlagwörter:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s