Und wieder ist es Nacht.

Der Tag ertrank, während ich mit meiner geliebten Hündin die letzten Sonnenstrahlen genossen habe.
Und vorher: Pünktlich waren wir da, zackig waren alle Brote fertig, und kaum das ich dabei war ein Kröckelspiel zu verlieren, kamen die ersten Kinder.
Brote wurden verteilt, gegessen und schon gings los zur Bahn. Da war es recht ruhig, im Bus begann man unruhig zu werden.
Dann gings es weiter zur vorgefahrenen Teamchefin, Kanus verladen.
Dann Schwimmwesten raussuchen, Kentertonnen und Paddel eingepackt, und ab gings in die Autos.
Am Ort unserer Bestimmung angekommen wurden die Kanus abgeladen, Kentertonnen befüllt und Paddel ausgepackt. Bis es dann losging war es noch ein bisschen, da die Autos zum Ziel gefahren werden mussten, aber endlich saßen wir im Kanu.

Nach einiger Zeit hatten wir drei Mädels – als Erste! – wieder Land unter den Füßen, und somit unseren Rastplatz – eine Kuhweide mit Jungstieren – betreten.
Nach einem munteren Zwischenstop und kurzer Umbesetzung einiger Boote nach der Teambesprechung ging es weiter.
Immer mal ärgerte uns der Wind, und drehte trotz heftiger Gegenwehr der Steuerfrau – mir – das Kanu um.
Dann hatte ich ein verängstigtes Kind da sitzen, musste es zuquasseln um es zu beruhigen, und ausserdem mit Wind und Wasser um die richtige Position kämpfen.
Das Ende war schneller erreicht als gedacht, und nach dem Süßigkeiten verteilt, Boote gereinigt und verteilt, Kentertonnen gelernt und alles – auch die Kinder – in den Autos verstaut war ging es weiter.
Auf direktem Weg führte uns die Straße zur Taverne zu den goldenen Bögen, was die Kinder durchaus begeisterte.
Nach dortigem Mal verpassten wir unseren Bus, fuhren selbst weiter, und kamen vor ihm an. Erste Kinder wurden kurz darauf in der Bahn verabschiedet, und nur wenige folgten uns noch bis zur Schule, wo ihre Eltern sie schon erwarteten.
Aufgeräumt und endlich in die Bahn gen Heimat gestiegen, begann sich allmählich erste Entspannung einzustellen.
Aber hier wartete noch jemand zum bespaßen – mein Hundchen.
Nach dem ich auch diese hübsche Dame ausreichend ausgepowert habe, sitze ich hier, denke über einen weiteren politischen Beitrag nach, habe keine Lust mehr zu schreiben und mache nun ersteinmal Schluss.

Gute Nacht

Advertisements

Schlagwörter: ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s