Nachruf der Zeit

Und kaum wars gesagt, da wars vergessen.
Anstatt in aller Seligkeit endlich meiner Entspannung entgegenzuwirken, habe ich eine weitere Homepage komplett umgebaut und online gestellt. Nein, das war nicht viel Arbeit.
Aber jetzt verbleiben mir kaum mehr 25 Minuten, bis mein Freund hier Einzug hält.
Das ich mich nicht darüber freue kann man nicht sagen – doch es gibt Momente – dieser gehört dazu – da schätz man es doch, einfach etwas Zeit mit sich selbst verbringen zu dürfen.
Mir ist dies in letzter Zeit nur selten gewährt.
Zu selten.
Und meine Ruhe ist dahin.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s